Menü

ZF Campus Friedrichshafen

Die Idee, Friedrichshafens ehemaliges Militär-Areal Fallenbrunn in einen modernen Campus zu verwandeln, stellte die planenden "as-if Architekten" vor eine spannende Aufgabe: Altes und Neues zu verbinden und viel Raum für Begegnung zu schaffen.

Ansprechend gelöst wurde die Aufgabe durch einen Neubau in moderner Architektur, der sich harmonisch an den U-förmigen Kasernen-Altbau anschmiegt. Klare Linien bestimmen den Fassadenverlauf auch am Forum, dessen Kanten durch ausgeprägte Rundungen gebrochen werden. Die feuerverzinkte Hülle verändert das Erscheinungsbild des Campus-Gebäudes je nach vorherrschenden Lichtverhältnissen und wird so zum Spiegel des Himmels. Es scheint fast so, als übertrage sich das lebendige Treiben innerhalb des Campus auf die Außenhaut.

Die einzigartige Anmutung der Oberfläche entsteht durch das individuelle Verhalten der Zink-Eisenschicht, die während des Verzinkungsprozesses entsteht. Jede Stahlplatte bildet unterschiedliche Zinkblumen aus und wittert individuell ab. Dennoch ist es möglich, aus den „Individuen“ ein einheitliches Ganzes zu erschaffen, wie dieses Beispiel zeigt.

Die Fassadenelemente sowie die Tragprofile der Unterkonstruktion wurden feuerverzinkt durch ZINKPOWER Schörg in Fürstenfeldbruck.

 

Ausgezeichnung:

Der Industrieverband Feuerverzinken zeichnete das Projekt mit dem zweiten Preis in der Kategorie Architektur beim Deutschen Verzinkerpreis 2017 aus.

 

Presse: bi baumagazin, M&T Metallhandwerk

 

 

Fotos: ©ZU/Nicolas Piepenstock und ©ZU/Maurice Schönen