Menü

Schönbuchturm - der Hingucker im Schönbuch

Im Westen des Schönbuchs, nahe Herrenberg, erhebt sich der Stellberg 580 m aus seiner bewaldeten Umgebung. Das Hochplateau bietet einen herrlichen Rundumblick über den Naturpark Schönbuch bis hin zum Schwarzwald und zur Schwäbischen Alb. Durch den 35 m hohen Schönbuchturm bekommt das Naturerlebnis für die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Perspektive.

Stahlbau Urfer aus Remseck wurde für die Realisierung dieses komplexen Turms mit dem Deutschen Metallbaupreis 2019 in der Kategorie „Stahlkonstruktion“ ausgezeichnet. Wir gratulieren Firma Urfer aus Remseck zur Auszeichnung mit dem begehrten Deutschen Metallbaupreis 2019. Es ist uns - ZINKPOWER Willi Kopf - eine Freude, durch unsere Feuerverzinkung die Treppen und Gehbeläge der Stahlplattformen langfristig vor Korrosion geschützt zu wissen.

Gelungene Kombination verschiedener Werkstoffe

Zwei gegenläufig verlaufende Treppen mit drei Aussichtsplattformen in zehn, zwanzig sowie dreißig Metern Höhe sind die zentralen Elemente des Turms. Die Treppen winden sich als logarithmische Spiralen nach oben. Dabei wird der Abstand der Treppe zum Turmmittelpunkt von Stufe zu Stufe kontinuierlich weiter. Acht, aus 24 Lärchenholz-Stämmen zusammengefügte, Holzmasten und ein filigran erscheinendes Edestahlseil-Netz sorgen für die Stabilität des Gesamttragwerks.