Sprechende Milchkannen

Die Region Amt Bützow-Land in Mecklenburg lebt von der Landwirtschaft ebenso wie vom Tourismus. 2005 entstand die Idee, beides zu verbinden und als „Milchstrasse Bützower Land“ zu vermarkten. Gut 15 Jahre später ist die Region als Urlaubsdestination für Radfahrer aller Leistungsstufen etabliert. Eine neue Idee der Initiatoren sind Informationspunkte entlang der Milchstraße als "Sprechende Milchkannen".   

An fünf Standorten verteilt sind sie zu finden. Jeweils farblich gestaltet mit Motiven passend zum lokalen Umfeld bzw. zum jeweiligen benachbarten Landwirtschaftsbetrieb. In Jürgenshagen zum Beispiel trägt der Storch, der zum Dorfwappen dazugehört, ein Kalb im Babytuch. Am Kaffeekrug spielen Katz‘ und Maus im Käse verstecken. In Rühn sieht man Fußball spielende Kühe und eine Maus Tischtennis spielen, denn Landwirtschaft und Sport gehören dort eng zusammen.

Wer in die 3,50 Meter hohen Milchkannen eintritt, wird über einen Lautsprecher auf Platt mit den Worten „Gauden Dach, leife Landslüüd“ begrüßt. Danach erfahren die Besucher mehr über das Projekt, über Bützow, die Region und den jeweiligen Landwirtschaftsbetrieb, der das Projekt finanziell mit unterstützt hat.

Gefertigt wurden die Kannen von Metall Bützow GmbH, feuerverzinkt von ZINKPOWER Rostock und farblich gestaltet von Karl-Michael Constien. 

Fotos: Bützow-Land