Menü
  • Feuerverzinkter Stahl bildet das Grundgerüst des Dachs am Sony-Center in Berlin.

Phosphatieren

Das Phosphatieren ist ein chemisches Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Stahl, bei dem schwer lösliche Metallphosphatschichten auf dem Grundmaterial gebildet werden. Die erzeugten Schichten sind porös, saugfähig und eignen sich ohne weitere Behandlung als Konversionsschicht für eine anschließende Pulverbeschichtung. Sie eignen sich außerdem als temporärer Korrosionsschutz, wenn sie mit  Öl, Wachs oder Passivierungen nachbehandelt werden.

Hauptanwendungsgebiete/Vorteile

  • Temporärer Korrosionsschutz für Stahl, der vor einer weiteren Bearbeitungen zeitlich begrenzt gelagert werden soll
  • Gute Haftvermittlung für anschließende Farbbeschichtung
  • Verbesserung der Gleiteigenschaften bei der Kaltumformung von Stahl
  • Elektrische Isolierung

Unser Leistungsspektrum

ZINKPOWER Neumünster
Zinkphosphatieren von Stahl als Gestellware mit Abmessungen bis 2,3 x 0,4 x 0,6 m und als Trommelware

ZINKPOWER Rostock
Zinkphosphatieren von Stahl im Dünnschichtverfahren für Bauteile bis 9,8 x 1,3 x 2,3 m