Menü

Martin Kopf neuer Präsident der EGGA

Martin Kopf wurde zum 23. Präsidenten der EGGA (European General Galvanizers Association) gewählt. Unser geschäftsführender Gesellschafter folgt auf den Briten Jeremy Woolridge, Wedge Group.

„Für mich ist es eine große Ehre, der Vereinigung für die nächsten 3 Jahre vorzustehen“, sagt der 51-jährige und ergänzt: „Ich bin stolz in zweifacher Hinsicht in die Fußstapfen von Prof. Heinz Bablik treten zu können.“ Dieser war Gründungsmitglied der EGGA und wurde im Jahr 1955 zu deren 1. Präsidenten ernannt. Zusammen mit seinem Bruder Dr. Hans Bablik gründete er 1926 die „Brunner Verzinkerei Brüder Bablik“, die heute als ZINKPOWER Brunn von Martin Kopf geführt wird.

Die EGGA ist die europäische Vereinigung der nationalen Verbände der Stückverzinkungsindustrie und vertritt rund 600 Stückverzinkereien in Europa, die mehr als 6 Millionen Tonnen Stahl pro Jahr feuerverzinken. Die EGGA bündelt die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber der Politik auf EU-Ebene sowie in der internationalen Normungsarbeit und koordiniert länderübergreifende Marketingaktivitäten.

Neben seiner Funktion als EGGA-Präsident ist Martin Kopf auch im Industrieverband Feuerverzinken als Sprecher des Vorstandes ehrenamtlich eingebunden.