Menü

Bergstation Giggijoch in Sölden

In 2.283 m Höhe überrascht die Bergstation am Giggijoch durch ihre offene, transparente Bauweise. Über einem Betonsockel schwebt eine folienbespannte 47 x 44 m große Stahlkonstruktion, welche visuell fast in der Landschaft verschwindet. Sie ist Lastenträger und Wetterschutz zugleich. Im Inneren beherbergt sie mehrere Ebenen. Unter anderem den Fahrbetriebsmittelbahnhof, eine Art Garage für Gondeln, mit einer Tragkraft von 150 Tonnen.

Die Feuerverzinkung des Stahls führten zwei Unternehmen der ZINKPOWER Gruppe durch.

 

Tal- und Bergstation am Giggijoch in Sölden

obermoser arch-omo zt gmbh | architektur / Fotos: © Bergbahnen Sölden, Rudi Wyhlidal