Menü
  • ZINKPOWER in Brasilien

Samba olé!

Von prachtvoll geschmückten Tänzerinnen, die sich rhythmisch zu feurigen Sambaklängen bewegen, fehlte zwar jede Spur – heiß her ging es trotzdem Anfang Mai 2015 im brasilianischen Artur Nogueira: blanker Stahl traf auf flüssiges Zink, bei 450 Grad. Mit dem ersten Auftrag eines brasilianischen Gewächshaus-Anbieters wurde symbolisch der Startschuss für die Feuerverzinkung am neuen Standort ZINKPOWER São Paulo gegeben.

Der Großraum São Paulo ist mit 20,5 Millionen Einwohnern das wichtigste Wirtschafts- und Finanzzentrum Brasiliens und zählt zu den zehn größten Industriegebieten der Welt.

Das Herzstück der Anlage bildet der 13 m lange Verzinkungskessel. Mit diesem ist ZINKPOWER São Paulo bestens auf die Kundenwünsche und ‑anforderungen vor Ort vorbereitet. Die gesamte Anlagentechnik wurde vom eigenen Engineering-Team geplant und gebaut. Denn die Gruppenstandards gelten weltweit – auch beim Service.