Menü
  • Feuerverzinkter Stahl bildet das Grundgerüst des Dachs am Sony-Center in Berlin.

Eloxal - Verbesserter Korrosionsschutz von Aluminium

Eloxal - Elektrolytische Oxidaton von Aluminium - ist ein bewährtes Verfahren zum Korrosionsschutz von Aluminium-Bauteilen. Als Nichteisenmetall mit geringer spezifischer Dichte bietet sich Aluminium für vielfältigste Einsatzbereiche, wie z. B. in der Architektur, Luftfahrt oder im Maschinenbau an. Der Einsatzzweck definiert die Art der Eloxier-Technik ob zum Schutz vor Korrosion (Eloxieren) oder als farbliches Gestaltungselement (elektrolytische Einfärbung der Eloxalschicht).

 

Eloxal - Das Verfahren

In der DIN 17611 sind die unterschiedlichen Verfahrensvarianten in Abhängigkeit zu dem späteren Einsatzbereich, sowohl im Hinblick auf eine Korrosionsschutzklassifizierung, als auch mögliche Gestaltungselemente im Hinblick auf die gewünschten Optik beschrieben. Im Gegensatz zu galvanischen Verfahren, bei denen auf elektrochemischem Wege auf einem Substrat ein Metall wie z.B. Kupfer, Zink, Nickel etc. abgeschieden wird, nutzt man bei dem Eloxalverfahren das Grundmaterial selbst zum Aufbau eines qualitativ sehr guten und vielfältig einsetzbaren  Korrosionsschutzes. Eine Verfahrensvariante der dekorativen Eloxierung ist die sogen. „Aneloxierung“ (Voranodisation), die als Vorbehandlung für eine anschließende Pulverbeschichtung Anwendung findet. Dieses Verfahren verhindert die Entstehung der Filiformkorrosion und kommt bei Aluminiumbauteilen zur Anwendung die später einem maritimen Klima ausgesetzt sind.

Die Vorteile

  • Hoher Korrosionsschutz, Eignung auch für maritimes Klima (z.B. Schwimmbäder und küstennahe Standorte)
  • Dekorative Optik
  • Mechanische Belastbarkeit

Unser Leistungsspektrum

ZINKPOWER Neumünster bietet

  • Eloxieren von Aluminium-Bauteilen nach DIN 17611
    bis zu einer Größe von 6,3 x 0,5 x 1,25 m
  • Elektrolytische Einfärbung der Eloxalschicht im Zwei-Stufen-Verfahren von hellbraun bis schwarz
  • Aneloxierung (Voranodisation) als erweiterter Korrosionsschutz für die anschließende Pulverbeschichtung
  • Wir bieten die Vorbehandlungen E0 und E6 an.